Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Gender Mainstreaming

Das Gleichstellungsbüro Nordfriesland sowie die Kreisverwaltung haben sich mit der Methodik des Gender Mainstreaming beschäftigt und diese mit der Konzeption im Januar 2005 politisch etabliert (§ 9 der Hauptsatzung). Es haben Schulungen für Beschäftigte der Kreisverwaltung stattgefunden und ein Arbeitskreis Gender ("Agender") hat sich gebildet. Ein erster Umsetzungsbericht zur Einführung des Gender Mainstreaming in das Verwaltungshandeln wurde in 2007 vor dem Kreistag behandelt.

Gender Planning

Vortrag von Frau Dr. Brigitte Wotha im Rahmen der Fachveranstaltung »Ganz weit weg, aber doch so nah: Gender Mainstreaming im kommunalen Verwaltungshandeln - auch bei uns? - Eine Einführung in praktisches Handeln.« am 4.12.2003: [PDF: 852 KB]

 

Gender Mainstreaming-Prinzip in Politik und Verwaltung

Konzept zur Anwendung des Gender Mainstreaming-Prinzips in Politik und Verwaltung des Kreises Nordfriesland [PDF: 79 KB]

Vom Kreistag im Januar 2005 beschlossen.

Vortrag von Frau Dr. Brigitte Wotha zum Gender Training [PDF: 172 KB]

Gender Mainstreaming als Steuerungsinstrument [PDF: 86 KB]  

 

»Wie machen es die anderen? - Gender Mainstreaming in Schweden«

Ein Bericht über die Studienreise zum Thema Gender Mainstreaming im Jahr 2003 nach Schweden von Andrea Boyer: [PDF: 135 KB]

Gender-Training in Schweden [PDF: 59 KB]