Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Johanna Jürgensen, Husum

Schloss vor Husum

Schloss vor Husum

Der Kreis Nordfriesland ist Eigentümer des einzigen landesherrlichen Schlosses an der schleswig-holsteinischen Westküste. Nachdem das Schloss vor Husum lange Zeit als Amtsgebäude für den Kreis Nordfriesland genutzt wurde, dient es heute vielfältigen kulturellen Zwecken.

Kulturzentrum

Das Schloss vor Husum ist einer der wichtigen Veranstaltungsorte in Husum. Hier trifft man sich bei Konzerten, Ausstellungen, Theatervorstellungen oder Lesungen und genießt das historische Ambiente. Selbstverständlich kann das Schloss auch tagsüber besucht werden, denn es gibt viel zu entdecken. Zum Museumsrundgang gehört unter anderem ein Besuch der Dachgalerie, in der Wechselausstellungen Moderner Kunst gezeigt werden. Bei schönem Wetter lockt außerdem der Herzoginnengarten, ein modern interpretierter Barockgarten.
Paare, die sich trauen lassen möchten, können im Fortunasaal standesamtlich heiraten. Und auch eine kirchliche Trauung ist im Hause möglich, da das Schloss über eine Kapelle verfügt.

Institutionen im Schloss

Feste Mieter des Schlosses sind die Stiftung Nordfriesland, die Kreismusikschule Nordfriesland, der Museumsverbund Nordfriesland,
der Pole-Poppenspäler Förderkreis und das Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk, welches im Nordflügel des Schlosses ein Café betreibt.

Kulturveranstaltungen

Darüber hinaus steht das Schloss vor Husum auch Externen zur Verfügung, die gegen ein geringes Entgelt eigene Kulturveranstaltungen durchführen können.
Jedes Jahr findet im Mai/Juni das »Schlossvergnügen« statt. Unter dem Motto »Ein Kulturfest für die ganze Familie« stellen alle Nutzer des Schlosses ein gemeinsames, buntes Programm auf die Beine.
Der Eintritt dazu ist frei.