Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Plan zur Chancengleichheit für Männer
und Frauen

Am 12.12.2008 hat der Kreistag den neuen Plan zur Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Kreisverwaltung Nordfriesland für die Jahre 2008 - 2011 beschlossen. Dieser löst namentlich den bisherigen Frauenförderplan ab, knüpft aber inhaltlich voll daran an.

Vor dem Hintergrund der durchgeführten Auditierung und der Förderung von familienfreundlichen Maßnahmen setzt der Plan Schwerpunkte in diesen Bereichen. Auch besonders der Ausbildungsbereich, in dem sich junge Frauen zunehmend durchsetzen, wurde besonders thematisiert. Der Kreis Nordfriesland ist bestrebt, in allen Bereichen einen Ausgleich zur gleich verteilten Besetzung zwischen Männern und Frauen von Stellen zu schaffen.

Die Frauenförderpläne konkretisieren die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes und sind ein bedeutender Aspekt der Gleichstellungspolitik des Kreises sowie gleichermaßen ein wichtiger Punkt seiner Personalentwicklung. Die ersten Frauenförderpläne wurden Ende 1995 aufgestellt. Nach dem Gesetz zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst (GstG) erstreckt sich ihre Gültigkeit jeweils auf 4 Jahre.